ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Bronze für Anja Böhm bei der „Bayerischen"

Geschrieben von: wj Montag, den 07. Oktober 2019 um 18:24 Uhr

 

Im wahrsten Sinne des Wortes „Schlag auf Schlag“ geht es für die Badminton-Jugend des ARSV Katzwang. Ein Termin jagt den anderen.

Ein Highlight war die bayerische Jugendmeisterschaft in Herbertshofen bei Augsburg. Das Turnierwochenende begann am Samstag mit dem Mixed. Mit ihrem Partner vom ESV Flügelrad, Lukas Rutz, erwischte Anja Böhm in der Altersklasse U13 einen verschlafenen Start. Mit 16:21 im 3. Satz kam vorzeitig das Aus auf einen Spitzenplatz. Und Schwester Katrin bekam im ersten Spiel  (U17) gleich die Nr. 2 zugelost. Die klare Niederlage war einkalkuliert. Im Einzel, wie im Mixed war für Katrin Böhm die Teilnahme einfach nur ein Kräftemessen mit den Besten Bayerns. Man lernt dazu.
In den folgenden Einzelspielen revanchierte sich Anja für ihre Niederlage in Hersbruck. In 3 Sätzen behielt sie gegen Lilja Fehse (Bad Abbach) diesmal die Oberhand. Ein weiteres Vordringen in die Spitzenplätze verhinderte dann die Nr. 1, Aurelia Wulandoko. Aber über Platz 5-8 kann man nicht meckern.
Am Sonntag dann die Doppeldisziplinen. Im U17 MD war für Katrin mit Celin Klopfer (Ansbach) leider nur ein Spiel möglich. Bei der U13 Altersklasse spielte Anja wie schon so oft mit Katja Siegle (Lauf). Im Halbfinale scheiterte das Doppel nur knapp mit 21:14, 8:21, 8:21. Super!!!! Bronze bei der bayerischen Meisterschaft. Weiter so!

Ein leichtes Spiel dann am letzten Samstag, 5. 0kt. Beim D-Ranglistenturnier in Landshut verzichteten etliche Spitzenspieler auf eine Teilnahme. Das machte sich Anja Böhm in U13 in allen Spielen zunutze. Im Einzel gewann sie alle Spiele klar. Die Gegenpunkte blieben alle einstellig.
Auch im gemischten Doppel gelang mit Lucian Angermann (SpVgg Erdweg) ein Durchmarsch.
In beiden Disziplinen mit 2x Gold auf dem „Stockerl“. Gratulation!!!
Schwester Katrin musste erkennen, dass in U17 ein rauher Wind weht. Gleich im erstern Einzel gab es eine Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin. Am Ende Platz 8 war kein Beinbruch.
Im Mixed gab es am Ende mit Franz Porstmann (Murnau) Platz 7.

Am Sonntag, 6. Okt., war die Jugendmannschaft des ARSV Katzwang beim Punktspiel gegen Rothenburg und TSV 1846 Nürnberg gefordert. In der Rothenburger Halle hatten alle mit den engen Platzverhältnissen und den diffusen Lichtverhältnissen zu kämpfen.
Im ersten Mannschaftsspiel gab es sehenswerte Spiele. Vornehmlich das 1. Jungendoppel mit Florian/Jakob. In einem grandiosen 3-Satz-Spiel sicherten sie den ersten Punkt für Katzwang. Patrick/Luca konnten dies im 2. Doppel ebenso wenig nachmachen, wie die Mädels Katrin/Lisa. Florian war im 1. Einzel erfolgreich. Kampfgeist bewies Jakob (ohne Training) mit seinem 3-Satz-Sieg. Das bedeutete eine 3:2 Zwischenführung für Katzwang. Ein weiterer Punkt wollte dann aber nicht mehr kommen. 3:5 verloren. Schade.
Im zweiten Mannschaftsspiel gegen den TSV 1846 Nürnberg war man schon vorher sicher, dass da wohl nicht viel gelingen wird. Den Ehrenpunkt hatte Florian im Spitzeneinzel auf der Pfanne. Es sollte nicht sein. Mit 19:21 im 3. Satz verloren. Endstand: 0:8. Die Welt geht nicht unter.

Zur gleichen Zeit nahm Anja Böhm am Talent-Team-Bayern U13 Lehrgang in Neubiberg teil.
Nur die Besten Bayern waren zu diesem Lehrgang geladen.
Unter der Leitung von Dennis Gleber und Steffen Lenz ging es ums Aufwärmen, die Laufarbeit und die Schlagtechnik. Taktikbesprechung und Umsetzen in die Praxis sind wichtige Grundlagen für ein erfolgreiches Spiel. Alles eingebunden in lockere, spielerische Anweisungen. Und natürlich auch immer wieder mal freies Spiel. Alles in allem eine gelungener Lehrgang, bei dem auch unserer Coach Eddy dabeisein konnte. Mit vielen Anregungungen und Ideen kann man nun das Heimtraining neu motiviert angehen.