ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Erfolgreicher Auftakt zur Badminton-Saison 2019/2020

Geschrieben von: sb Sonntag, den 29. September 2019 um 08:14 Uhr

Die Badminton-Erste des ARSV startete am Samstag, 28.9., mit einem deutlichen Heimsieg über den TSV Allersberg in die neue Punkterunde der mittelfränkischen A-Klasse.

Kapitän Marco hat eine gute Mannschaft an Bord und machte die Spitzenspiele zur Chefsache: Im 1. Herrendoppel konnte er sich mit Holger als strategiestarkem Partner gleich selbst beweisen. Die Gegner erwiesen sich innerhalb weniger Ballwechsel als smash-sichere junge Angreifer. Sich laufend wehren zu müssen macht viele Spieler schnell mürbe, doch Marco und Holgi beeindruckte es wenig. Sie passten sich clever dem Spiel an, nahmen den Jungs den Wind aus den Segeln und steuerten zielstrebig mit einem verdienten 21:12, 21:12 in den Heimathafen.

Etwas holpriger lief es bei Jürgen und Eddy im 2. Doppel. Zu viele Patzer passierten im 1. Satz. Der 2. Satz gestaltete sich deutlich ausgeglichener, doch am Ende reichte es nur für 17 Punkte. Ganz klar: Luft nach oben.

Luft nach oben gab es auch für Susanne im Einzel. Da das Damendoppel wegen einer fehlenden Spielerin der Gegner ausfiel, mussten die beiden Damen kalt aufs Feld. Die Allersberger Ersatz-Dame war nicht in Bestform, aber - wie man schon aus früheren, spannenden Einzelbegegnungen wusste - immer für eine Überraschung gut. Susi wollte anfangs deshalb ein wenig experimentieren. Das war wenig zielführend, und sie stellte ihr Spiel auf "sicheren Modus" um. Mit immerhin ein paar interessanten Ballwechseln war das Spiel für den Auftakt absolut okay. Und über zwei Sätze à 21:14 kann man wirklich nicht meckern.

Eddys Einzel war sehr schnell vorbei, war jedoch nicht unbedingt ein Planpunkt. Mangels Training schaffte Eddy im ersten Durchgang nur 12 Punkte. In Satz 2 konnte er es spannend machen, musste sich dann aber zu 19 geschlagen geben. Das reichte dann wohl auch erst einmal in Sachen "Einzeltraining" und ist hoffentlich ein Ansporn für echtes Training.

Leicht hatten es Jürgen und Marco in den oberen Einzeln auch nicht. Jürgen musste sich vor allem konzentrieren, aber auch schnell in alle Ecken bewegen. Das gelang ihm aber gestern sehr gut, sogar ohne einen dritten Satz: Diesmal ging der 2. Satz 21:19 für Katzwang aus.

Marcos Top-Einzel war das Highlight des Tages. Von Nervenkitzel über Fairness bis zu purer Spielfreude war über drei Sätze alles geboten. Den 1. Satz verlor Marco unglücklich zu 19. Im 2. Satz spielte er sich zurück und gewann 21:15. Klar, dass zwei fitte Gegner den Zuschauern einen spannenden 3. Satz liefern würden. Da ging es wieder ausgeglichen hin und her, beide konnten sich auch aus der Rückhand immer wieder befreien, jagten den Gegner in die hintersten Ecken oder ganz vor ans Netz. Marco platzierte seine Schläge sauber und konnte sich sehr verdient im erleichternden 21:19 durchsetzen.

Hatte man in der Mitte der Spielbegegnung noch gedacht "Au weia, das könnte knapp werden mit einem Sieg", so machten Bärbel und Holgi den Sack mit ihrem Mixed endgültig zu. Der 1. Satz war mit 21:5 für Katzwang schon eher langweilig. Da freute man sich schon, dass der 2. Satz etwas ausgeglichener begann. So richtig gefährdet war das Spiel jedoch nicht - 21:13 ist ein klares Ergebnis.

Katzwang 1 fährt also mit 6:2 gleich zu Beginn der Runde den ersten Sieg ein, wenn auch im Heimspiel. Es ist klar, dass die wirklich fordernden Begegnungen noch kommen werden, aber wenn es in der Mannschaft und damit auch drumherum so harmonisch weitergeht wie gestern, könnte das eine richtig schöne Punkterunde werden.

Zum Feiern war im Anschluss auch ausreichend Gelegenheit: Statt einer Grillfeier im ohnehin stark verplanten Sommer warfen die Badminter diesmal erst gestern den Grill an und labten sich an den vielen mitgebrachten Leckereien bei bestern Stimmung im Tennisstüberl.