ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Badminton-Abteilung schließt Hinrunde erfolgreich ab

Geschrieben von: sb Sonntag, den 25. November 2018 um 18:00 Uhr

Am Samstag, 25. November 2018, mussten beide Katzwanger Teams zunächst ein Unentschieden und eine Niederlage verdauen.

Die Zweite trat kurzfristig ersatzgeschwächt gegen den TSV 1860 Weißenburg an. Erfolgreich waren wie gewohnt die Damen, mit Herrenbeteiligung durch Julian im Mixed, und auch das Spitzendoppel der Herren (Julian/Christian) holte einen Punkt in zwei Sätzen. In den Einzeln mussten die Herren aufrutschen - das erschwert natürlich die Sache.

Zumindest einen Teilerfolg konnte aber auch unser Ersatzmann Florian aus der Jugend "verbuchnen": In seinem ersten Einsatz bei den Senioren schaffte er mit Simon im 2. HD einen siegreichen Satz, und auch im Einzel gab er schon eine gute Figur ab. Weiter so!

Die Erste hatte am Abend die DJK Schwabach 2 zu einem Lokalderby zu Gast. Mit einem 3:5 musste man sich schon ein wenig die Blöße geben. Der Wurm war vor allem bei Eddy drin. Das 1. Herrendoppel mit Jens und auch das Mixed mit Bärbel wollten nicht klappen. Die beiden wichtigen Punkte fehlten.

Was klappte, war das Damendoppel (Bärbel/Susanne) und das 1. Einzel (Jens), beide mit komfortablem Abstand in 2 Sätzen. Erfreulich war auch der 3. Punkt im Dameneinzel, in dem Susanne trotz einem knapperen Ergebnis das Spiel gut in der Hand hatte. Auf Renan lag ebenfalls Hoffnung: er holte sich den 2. Satz im 3. HE, fand aber im 3. Satz nicht wieder auf die Zielgerade zurück.

Am Sonntag legte die Erste gegen SB Uffenheim wieder einen Sieg vor. Starthilfe gab es von den Gegnern, die mit nur einer Dame anreisten. Damit hat man nun jedoch nur noch das Damendoppel als einen Punkt Vorsprung. Bärbel und Eddy mussten aus terminlichen Gründen mit dem Mixed den Anfang machen. Und heute lief es auch bei Eddy wieder: mit 21:9 legten die beiden stark vor. Der 2. Satz wurde zunächst eine Zitterpartie, aber der Einbruch hielt der hohen Motivation nicht stand, und der Ball fiel zum 21:17 auf die gegnerische Seite.

Jürgen machte uns heute viel Freude: Mit einem Einzel starten viele Spieler nicht gerne, doch wegen der geänderten Reihenfolge ging es nicht anders, und er startete voll durch: 21:15, 22:20 - endlich wieder einmal ein Sieg! Nun konnte Eddy und Jürgen kaum noch etwas aufhalten. Dazu passte, dass sie sich heute im Spitzendoppel beweisen durften. 21:17, 17:21, 3. Satz. Eddy gab alles und motivierte sich durch das Spiel, Jürgen ergänzte perfekt durch Laufarbeit und fein platzierte Bälle, teils aus der Zauberkiste. Spannend bis zum Ende, und Gott-sei-Dank siegreich für Katzwang, ging das Spiel mit 21:18 aus.

Das Dameneinzel wollte Susanne schnell im Sack haben, aber der Sack wollte nicht ganz so schnell zugehen. Die Gegnerin wehrte sich und holte ihren Rückstand auf, doch der Satzball fiel schließlich auf ihre Seite. Es war ein Unterzucker, der auch den 2. Satz zittrig gestaltete. In der Pause bei 11:10 gab es daher eine schnelle Stärkung, und danach war bei Susanne wieder "alles Banane": 21:11 ließ keinen Zweifel mehr aufkommen, wo der Hammer hängen sollte.

An Flattermann & Söhne erinnerte das heutige Spitzendoppel (Jens/Renan), in dem Renan deutlich über- und Jens entsprechend unterbeschäftigt wurde. Dabei gaben sie den 1. Satz wirklich unglücklich 21:23 ab. Der 2. Satz lief flotter durch, mit 21:14, doch im 3. Satz bibberten die Zuschauer immer noch, ob das für Katzwang gut ausgehen würde. Doch es gelang: 21:16 war eine kleine Erlösung, ein 5:0-Zwischenstand schon erreicht.

Am Ende wurde es ein 6:2. Renans Schulter machte ihm arge Probleme im 3. HE, und Jens haderte im 1. HE mit seiner Spielleistung. Seine erste Niederlage (knapp in 2 Sätzen zu 19) musste er erst einmal verarbeiten. Doch sie muss zu verschmerzen sein. Heute kamen die Punkte anders als erwartet, aber das ist doch auch das Schöne am Mannschaftssport, und ein deutlicher Sieg war doch schon geschafft. Damit steigt Katzwang 1 auf den 2. Tabellenplatz in der Klasse A-West.

Gespannt war das Team der Zweiten um Käpt'n Julian, was man mit Ersatz gegen die unbekannten Gegner vom TV 1879 Hilpoltstein ausrichten würde. Galt es doch Platz 2 in der B-Klasse Süd zu verteidigen.

Das Stammdoppel Julian/Christian machte in 2 Sätzen den ersten Punkt für die Gastgeber. Simon muss immer wieder mal mit anderen Partnern antreten. Mit Ersatzmann, Jan, ging der 1. Satz mit 22:24 knapp verloren. Im zweiten Durchgang konnten unsere beiden doch nicht mehr zulegen.

Luisa/Marie verbesserten in einem dynamischen Doppel auf 2:1 Zwischenstand für den ARSV. Durch den Einsatz von Renan in der Ersten musste Christian nachrücken und sich fürs 1. Herreneinzel opfern. Mit enormem Kampfgeist machte er dem Hipoltsteiner Einser den Garaus.

Simon rackerte und gab alles. Es fehlt aber noch etwas die harte Spielpraxis und ein besseres Schlagrepertoire um zu punkten.

Luisa hatte es mit einer lauf- und schlagstarken Gegnerin zu tun. Sie gab aber ordentlich Gas und wusste auf alles eine Antwort. Mit 21:12, 21:17 brachte sie die „HIP“-Spielerin über das Leistungslimit.

Jan hatte es in der Hand für den vorzeitigen Gesamtsieg zu sorgen. Es begann mit 21:18 auch recht verheißungsvoll. Der 2. Satz ging mit 16 an den Gegner. Am Ende war der junge Gegner der Glücklichere. Das Mixed, Julian/Marie, machte in 2 Sätzen den Heimerfolg (5:3) für Katzwang 2 perfekt. Daraus wurde nachträglich sogar noch ein 6:2, da Hilpoltstein die HDs falsch aufgestellt hatte.

In jedem Fall auch an die Zweite: Glückwunsch - Platz 2 verteidigt, aus eigener Kraft.