ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Badminton-Mannschaften holen weitere Punkte

Geschrieben von: sb Sonntag, den 13. Oktober 2019 um 08:04 Uhr

Am gestrigen Samstag konnte zunächst die zweite Mannschaft des ARSV Katzwang in Lauf erfolgreich in die Saison starten.

Zu Gast bei TSV Lauf 5 tobten sich unsere Jungs und Mädels in der Bitterbachhalle mächtig aus, wenn auch ohne Käpt'n Julian. Die Gegner gingen in Unterbesetzung ins Match, das Damendoppel entfiel. Die Katzwanger Stammmannschaft mit Danny und Renate als perfektem Ersatz konnten wertvolle Auswärts-Punkte sammeln und ließen sich in bester Spiellaune nur zwei Sätze abnehmen.

Das Spitzendoppel Christian/Simon musste durch 3 sehr knappe Sätze durch und ließ den Gastgebern am Ende mit 21:19 noch einen Ehrenpunkt. Endergebnis also 7:1 für Katzwang, mit einem Beinahe-8:0.

Glückwunsch zum super Start - weiter so!

 

Die Katzwanger Erste empfing am Samstagabend die Mannschaft des 1. FC Pleinfeld 2. Hier fielen die Nürnberger ein bisschen zu deutlich in den Rückstand. Bei den Herrendoppeln wollte es einfach nicht klappen. Passend der Kommentar von Jürgen: "Es geht halt nicht mit Gewalt." Hinzu kam Eddys Niederlage im Einzel. Nach hervorragender Steigerung im 2. Satz ging ihm dann doch schnell die Puste aus.

Da musste die "Bank" zur Halbzeit auf 1:3 verkürzen: Auf Bärbel und Sabine ist halt Verlass, die Gegnerinnen gingen mit einstelligen Punktzahlen vom Feld.

Nun wurde es spannend: Der Gegner schon halb im Siegestaumel, Katzwang nach Punkten noch nicht im Aus - in der zweiten Hälfte der Begegnung ging es zur Sache. Marco, Jürgen und Bärbel mussten im Einzel drei Durchgänge überstehen. Gewalt half da wiederum nicht. Vielmehr waren gute Nerven, Hartnäckigkeit und Konzentration gefragt. Das gelang Jürgen leider nicht, und so hing das potenzielle Unentschieden an allen noch aktiven Spielern.

Marco blieb auch gestern im 3. Satz ruhig genug - Gott-sei-Dank, der wichtige Herrenpunkt war geschafft.

Bärbel musste jedoch nach einem ziemlich glatten Durchmarsch den 2. Satz abgeben - der Gegnerin gelangen plötzlich die gefährlichen Drops, die im 1. Satz fast komplett im Netz gelandet waren. In der Verlängerung passierten Bärbel diesmal die Fehler.

Bevor der Flattermann noch mit aufs Feld stolzieren konnte, gaben Sabine und Holger auf dem Center Court alles. Auch hier sah es zeitweise haarig aus. Erleichterung trat nach dem 2. Satz ein: Katzwang verkürzt auf 3:4.

Spannend blieb Bärbels Einzel im 3. Satz, aber dann war bald klar: Das klappt schon. Mit 21:10 konnte sie den Unentschieden-Punkt zu Hause klar machen.

Fazit: Eine tolle Spielbegegnung mit sympathischen, fairen Gegnern.