ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Katzwang räumt bei Badminton-Heimspielen ab

Geschrieben von: sb Sonntag, den 11. November 2018 um 16:47 Uhr

Ein durch und durch erfolgreiches Heimspielwochenende liegt hinter uns, mit insgesamt 8 Tabellenpunkten für die Katzwanger Mannschaften.

Die Zweite machte am Samstag den Anfang in der B-Klasse gegen TSC Neuendettelsau II. Die Spielpunkte wechselten zwischen den Mannschaften, so dass es beim Zwischenstand von 3:3 spannend blieb. Am Ende lief es aber klar und schnell: weitere 2 Siege führte Katzwang II zum 5:3-Sieg.

Verdient und hart umkämpft war der Erfolg: Das 1. Herrendoppel gab den 3. Satz ab, Julian verlor sein 1. Einzel ebenfalls in 3 Sätzen. Christian machte es im 2. HE spannend, ließ sich aber nicht beirren und entschied Satz 3 für sich. Nicht so gut lief es für Simon, der im 3. Satz des 3. HE Federn lassen musste.

Sicherer im Team, konnte Simon mit Bernhard das 2. HD fast einstellig gewinnen. Die Damen schafften gleich beide Sätze in ihrem Doppel einstellig, und Luisa ließ bei ihrer Einzelgegnerin auch keinen Zweifel aufkommen, wo in Katzwang der Hammer hängt.

Etwas spannender war es im Mixed, das Marie und Bernhard jedoch noch in 2 Sätzen einfahren konnten.

 

Für die Erste ging es am Samstag in der A-Klasse gegen TSV Stein 1875 III. Ähnlich wie in der Zweiten war es auch hier beim Stand von 3:3 spannend bis kurz vor Schluss.

Jens und Eddy bewiesen sich als gute Paarung im Spitzendoppel. Dass der 1. Satz mit 20:22 noch an die Gäste ging, brachte die beiden nicht aus der Ruhe. Keine Ruhe hatten Jürgen und Alfred - und ließen leider die Gegner die Punkte machen.

Besser lief es im Damendoppel. Sabine und Susanne spielten ruhig und konzentriert - wieder ein Punkt für uns. Jens musste sich im 1. HE zwar strecken, gewann aber am Ende verdient mit großem Punktabstand.

Jürgen knabberte im 2. HE - woran auch immer - und war seinem starken Kontrahenten damit deutlich unterlegen. Nicht viel besser erging es Alfred. Er musste dieses Wochenende ins 3. Einzel, hat aber sicherlich die besseren Ausreden dafür, dass es ein kurzes 2-Satz-Spiel mit Punkt für Stein wurde.

Susanne war mental auf das Einzel vorbereitet und konnte dieses Mal trotz erneutem Punkte-Druck endlich wieder zwei Sätze für sich entscheiden.

Eine Bank ist bisher unser Mixed mit Eddy, dieses Mal zusammen mit Sabine. Die beiden legten elegant und sicher den Deckel auf die Spielbegnung: 5:3 für Katzwang 1.

 

Am Sonntag machte es die Erste nicht ganz so spannend. Die Gäste von der SG Dinkelsbühl/Wassertrüdingen kamen mit nur einer Dame. Und Katzwang war so in Spiellaune... Mittlerweile fällt jedoch nur noch ein Spiel aus, und so gab es doch einige schöne Ballwechsel.

Jens und Eddy harmonierten im 1. Doppel wieder wunderbar, und auch heute ließ Jens sich im Spitzeneinzel nicht lumpen. Nur der Kopf war hochrot - anstrengend darf so ein Spiel ja auch sein. Auf die Mixed-Bank war auch heute Verlass, und auch Susanne holte sich Endorphin-Nachschub mit einem weiteren Erfolg im Dameneinzel.

Erfreulich war, dass Jürgen mit Alfred heute ein besseres 2. Doppel gelang. Das sah schon so viel sicherer aus, und im 3. Satz klappte damit auch ein wichtiger Punkt für Katzwang. Mit entsprechend Auftrieb kämpfte Jürgen sich durch 3 Sätze Einzel, doch der Gegner hatte gute Nerven. Schade, da hätte ein zweites gewonnenes Spiel auch gut getan.

Alfred versuchte sich wieder tapfer im 3. HE, doch heute schoss ihm eine kleine Hexe in den Rücken und zwang ihn zum Aufgeben.

6:2 für Katzwang lautete das Ergebnis - entsprechend gut war die Stimmung in der Halle.

 

Das sollte sich auch im abschließenden Spiel von Katzwang II gegen TSG 08 Roth nicht ändern. Die Gegner waren heute stärker, die Bälle vielleicht noch etwas ungewohnt. Der Einstieg mit dem 1. Herrendoppel brachte noch keinen Punkt, wenn auch wieder 3 Sätze. Nach so viel Badminton war dann für Julian auch dieses Mal im 1. Einzel nicht so ganz viel drin. Er verkaufte sich aber wie gewohnt tapfer.

Simon und Bernhard holten - wir hatten nichts anderes erwartet - auch heute ihren Punkt im 2. HD. Das geht mit den Damen so weiter, dachte man, doch nach einem Durchmarsch im 1. Satz zog sich der 2. Satz etwas zäh bis zu einem zittrigen, aber sehr erlösenden 21:18. Das musste Luisa im Dameneinzel kompensieren und haute ihrer Gegnerin die Bälle nur so um die Ohren. Die Zuschauer waren außer Rand und Band.

Christian und Simon boten ebenfalls spannende Einzel. Für die Zuschauer waren sie kurzweilig und die Fehler hielten sich in Grenzen: 2 verdiente weitere Spielpunkte und viel Freude für unsere jungen Wilden waren das Resultat.

Ganz entspannt konnten es daher Bernhard und Marie im Mixed angehen. Das war auch gut so, denn das Rother Paar war ebenso routiniert wie reaktionsfreudig. Es zwang unser Team permanent zu Fehlern und verdiente sich somit redlich den letzten Punkt.

Ein Sieg war Gott-sei-Dank schon sicher, und mit einem 5:3 war Käpt'n Julian hoch zufrieden.

 

Beide Mannschaften stehen damit in ihren Spielgruppen weit oben, Katzwang II auf Platz 2, Katzwang I auf Platz 3, beide mit nur wenig Abstand zur Tabellenführung.