ARSV Logo - Link zur Startseite Abteilung Badminton Abteilung Judo Abteilung Kegeln Abteilung Tennis
Home Badminton Judo Kegeln Tennis

Soziale & kulturelle Teilhabe - wir machen mit

Badminton-Saisonabschluss in Katzwang

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Sonntag, den 10. März 2019 um 18:37 Uhr) Geschrieben von: wj/sb Samstag, den 09. März 2019 um 19:06 Uhr

Beide Mannschaften konnten ihren jeweils 2. Tabellenplatz in der Rückrunde nicht halten.

Mit der Verletzung vom Käpt’n Julian, vor Rückrundenstart, fiel schon mal ein Leistungsträger aus. Der weitere Aderlass wirkte durch die Verletzung von Marco, der in der Ersten ersetzt werden musste. Renan, eigentlich für die Zweite als Punktegarant eingeplant, war sehr schnell im ersten Katzwanger Badmintonteam festgespielt.

Zum Saisonabschluss kratzten beide Katzwanger Teams noch zusammen, was nur möglich war. Zu viele Verletzungen und Ausfälle waren zu verkraften.

Am Samstag, den 9.3.2019, war Katzwang I beim Spitzenreiter DJK Schwabach II zu Gast. Während Schwabach in Vollbesetzung und mit Fanclub das Spiel in der eigenen Halle ausrichtete, trat Katzwang erneut geschwächt ohne Jens als H1 an. Aus Mangel an Ersatzherren stand zudem Alfred mit Erkältung im Feld. Viel zu holen war hier für Katzwang nicht. Die Punkte gingen schneller an die Gegner, als man sich an die Widrigkeiten der Halle gewöhnen konnte. So ging dieses Mal auch das Damendoppel unter, trotz richtiger Strategie im knappen 2. Satz.

Kein einziges Spiel in 3 Sätzen, dafür mehr als eines einstellig verloren: Katzwang kann im Moment in Sachen Spielform und Motivation mit Schwabach nicht mithalten. Immerhin gelang Susi im Dameneinzel der Ehrenpunkt zum finalen 7:1. Das tröstete, und als Schwabach in die Aufsteiger-Shirts wechselte, schielte man mit Wohlwollen zu den Nachbarn.

In der Zweiten mussten beim Samstagsspiel in Weißenburg Holgi und Youngster Florian aushelfen. Die beiden Herrendoppel gingen klar verloren. Luisa/Marie verbesserten auf 1:2. Das 1. und 2. Herreneinzel ging an die Gastgeber, die damit schon vorzeitig das Unentschieden in der Tasche hatten. Gott sei Dank holten dann Luisa im Dameneinzel und Florian im 3. Einzel weitere Zähler für Katzwang 2. Holgi/Marie machten es in 3 Sätzen sehr spannend und behielten mit 22:20 die Oberhand. Das Auswärts-Unentschieden war gerettet.

Am Sonntag musste die Katzwanger Erste zum Saisonfinale noch einmal weit bis nach Uffenheim reisen. Auch dort galt es, sich ohne Jens auf der Eins zu beweisen. Weder im Aufstiegs- noch im Abstiegskampf geht das, und Florian hatte noch einen weiteren Spieleinsatz in dieser Runde.

An der Seite von Renan lieferte sich Flo im 2. Herrendoppel ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Siegpunkte in 2 Sätzen mit Verlängerung. Leider blieb das Glück zuhause beim SB Uffenheim - 26:24, 25:23. Damit hatten die beiden Herren wohl die Punkte mit drin, die beim Damendoppel entfielen: Uffenheim trat mit nur einer Dame an.

Jürgen und Eddy konnten im Spitzendoppel leider ihren Hinrunden-Erfolg nicht wiederholen, den Versuch war es wert. Jürgen gab sein Bestes, den Verlust im Einzel, heute ebenfalls auf der Eins, wieder wett zu machen, und es wollte fast gelingen: Mit Ruhe schlug er sich in einen 3. Satz, der aber am Ende auch nicht siegreich war.

Über drei Sätze wäre Susi heute auch gerne gegangen, da die Gegnerin sich im 1. Durchgang nur knapp mit 21:19 durchsetzen konnte. Doch die Konzentration ließ an entscheidenden Stellen nach, die Spielideen bargen zu viel Risiko, wo sichere Schläge zielführender gewesen wären.

Hoffnung gab es weiterhin, denn auch Renan und Flo verkauften sich in ihren Einzeln heute gut. Dem Ergebnis sieht man das nicht an, denn bei beiden gab es am Ende Einbrüche, die die Sätze schnell entschieden. Trotzdem haben beide gut gekämpft und waren an der jeweiligen Position konkurrenzfähig besetzt.

Eddy und Sabine harmonierten im abschließenden Mixed nicht optimal, aber auch nicht gerade schlecht. Sie blieben jedenfalls dran. Das Spiel war ausgeglichen und am Ende knapp. Einige Bälle landeten auch in dieser Partie im Aus hinter der fiesen "falschen" Grundlinie, auch der Matchball zum 7:1-Sieg der Gastgeber vom SB Uffenheim.

Das Spiel der Zweiten am Sonntag in Hilpoltstein sollte eigentlich mindestens wieder ein Unentschieden bringen. Dieses Mal war leider Luisa verhindert und wurde durch Bo ersetzt. Bei den Herren mussten Danny und Wilfried ran. Das Spitzendoppel Chris/Simon konnte wie gestern nicht punkten. Danny/Wilfried konterten zum Ausgleich. Die neue Doppelkombination Marie/Bo ließen nur 10 bzw. 12 Gegenpunkte zu. Bravo!

Dann das alte Leiden: die Herren sind zu schwach. Alle 3 Einzel gingen in 2 Sätzen an die Gastgeber. Die Hoffnungen ruhten auf Bo. Im 1. Satz war sie mit 21:15 klar besser. Dann kippte das Spiel und beide Folgesätze gingen an die etwas clevere Gegnerin. Das Abschlussmixed Danny/Marie konnte nur noch etwas Kosmetik betreiben. 5:3 verloren. Da war mehr drin.

 

Für alle Spieler heißt es nun: Saison schnell abhaken und nach vorne schauen. Beide Teams aus Katzwang beenden die Runde im guten Mittelfeld.